header-miller


Rezensionen zu Damaged

Rezension von Astis Hexenwerk: „Die vielen kleinen Schreckmomente gepaart mit dem beständig dichter aufkommenden Nebel des Grauens, machten nicht nur diese Geschichte so besonders, dies zog sich durch alle Geschichten hindurch und hinterließ bei mir eine dauerhafte Gänsehaut.“
Rezension von In Flagranti Books: „Anstatt aus der bekannten Schublade mit jeder Menge langweiligen Müll zu schöpfen, hat sich Piper bewusst an eine etwas kuriosere Schublade gewandt, die auch so viel Besseres zu bieten hatte.“

Rezensionen zu Bösartiges Frühstück

Rezension von Schwesternrezension: „Wie es bei einer Anthologie nun mal so ist, können einen nicht alle Geschichten gleichermaßen begeistern. Ein Großteil der im Buch enthaltenen Kurzgeschichten konnte mich aber vollends überzeugen.“


Rezensionen zu 97,5 Zombies

Rezension von Astis Hexenwerk: “ … in allen vier Kurzgeschichten konnten die Autoren einen Kurzfilm in meinem Kopf ablaufen lassen: Ich hatte eine genauer Vorstellung der Umgebung und der Protagonisten vor Augen.“


Rezensionen zu Die letzten Zombies

Rezension von Astis Hexenwerk: „Ein weiterer Pluspunkt: endlich mal kein Zombiebuch, welches kurz vor dem Ausbruch oder währenddessen spielt. Die Geschichten spielen 20 Jahre nach dem Ausbruch und als Leser empfängt einen „unsere Welt“, jedoch völlig zerstört, verlebt, ohne Infrastruktur. Man hat doch insgeheim die Hoffnung, dass die Zombies fix von unserem Militär erledigt werden. Doch diese Hoffnung kann man nach 20 Jahren sicher begraben…oder?“


Rezensionen zu Alle Zombies

Rezension von his and her books: „„Alle Zombies“ erscheint allein aufgrund des Titels wie ein schnöder Zombie-Sammelband, ist aber alles andere als sinnloses Gemetzel und Zombie-Gestöhne. Gut durchdachte Entwicklungen gepaart mit spannungsvollen Entwicklungen mit Tiefgang “


Rezensionen zu Törtchen und Getriebe

Rezension von Astis Hexenwerk: „Auch in dieser Anthologie kommt wieder das ganz besondere Feeling auf: Es ist nicht nur eine Sammlung verschiedener Kurzgeschichten, nein. Diese Geschichten bauen aufeinander auf. So hat man zwar 5 eigene Geschichten, aber ergeben sie am Ende ein großes Ganzes, eine zusammenhängende Geschichte mit der Handschrift von 4 Autoren.

Eine Besonderheit, die ich so noch nicht in anderen Anthologien gesehen habe.“

Rezension von Buchfee: „Für den Gruselfaktor in dieser Anthologie sorgt auf jeden Fall „Wasser und Wahnsinn“ von Piper Marou.  Das Tagebuch einer Mutter, die zusammen mit ihrem Kind dem Untergang ihrer Welt entgegen sieht – die letzten Tage…. Diese Kurzgeschichte ist mein absolutes Highlight in dieser kleinen Sammlung …“

 


Rezensionen zu Fleisch 2

Rezension von Schwesternrezension: „Während sich Fleisch (1) noch hart an der Grenze des Erträglichen bewegt, geht Fleisch 2 einen Schritt weiter: es schockt, bringt einen stellenweise zum Würgen – kurzum: geht weit über diese Grenze hinaus, unterhält aber dennoch“


Rezensionen zu Fleisch 3

Rezension von Markus Lawo auf Amazon: „Fleisch 3 war wie die Vorgänger wieder ein Leckerbissen und Markus Kastenholz hat wieder eine grandiose Auswahl an Geschichten, nein an Autoren und Newcomer getroffen…immer wieder schön!